Kaiserstraße

Wie die große Hand,
des großen Mannes einen
Waffelbecher aus dem
Vorratsbehältnis nimmt,
unter die Düse der Maschine
hält, mit der anderen Hand
den Hebel der Maschine langsam
nach unten bewegt, sich die weiße
Sahne in der Waffel anhäuft,
eine gezwirbelte Spitze
bildend.

Nur einmal noch, in Pfullingen,
bei der Oma Braun in der Schmale Straße,
aus der Haustür treten, nach rechts wenden,
das Tor zum Garten öffnen, den Weg zwischen
der kleinen Rasenfläche, Stachelbeer-
und Johannisbeersträuchern gehen und
zum hinteren Tor hinaus auf die
Kaiserstraße treten.

Wiederum nach rechts wenden.
Es sind nur wenige hundert
kleine Schritte. Die Stufen zum
Krämerladen erklimmen, die Ladenglocke
kündigt mich an. Meine 10 Pfennig
in die Schale auf der Theke legen.

Eine Sahne bitte.

Nur ein einziges Mal noch…

© Copyright Text Wolfgang Weiland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.