Ich lese gerade…

… ‚Niemand weiß, dass du hier bist‘ von ‚Nicoletta Giampietro‘, einige Seiten darf ich noch erleben. Es nimmt mich mit zu einem italienischen Jungen, der im Jahr 1943 in Siena seinen Freund jüdischen Glaubens versteckt. Ergreifend, berührend, wunderbar geschrieben. Ich sah neulich einen Bericht über ‚Stolpersteine‘. In München gibt es sie auch als Stele, an der die Gedenksteine auf Augenhöhe angebracht sind. Es gibt jüdische Mitbürger die nicht möchten, dass das Andenken mit Füßen getreten wird. Ich trete nicht auf Stolpersteine. Sie sollten jedoch gut sichtbar bleiben. Lasst uns darauf achten, dass sie nicht beschmutzt sind…

mit lieben Grüßen


Eine Antwort auf „Ich lese gerade…“

  1. … ob Stein sich wirklich über „goldene Nachbarn“ freuen darf, steht in den Sternen. Denn die goldenen, die haben auch schweres Gepäck …
    … und können wir schätzen, was wir mit Füßen treten, frag ich mich? Die Erde, die schätzen wir jedenfalls nicht, sonst blühte unser Heimatplanet auf das prächtigste – und wir gleich mit …!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.