ein schrulligschönes Schmökerbuch …

… nicht mehr, aber das hat für viele schöne Lesestunden gereicht. Ein Engländer und sein Bassett, der nicht unwesentlich dazu beigetragen hat, dass mir das Buch gefiel. ‚Abi Oliver‘ nimmt uns mit in die 1960er Jahre, wir dürfen in ‚George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe‘ miterleben wie George den Verlust seiner Frau verarbeitet, bekommen Einblick in den Handel mit Antiquitäten zu jener Zeit und erleben eine Wandlung seiner Haushälterin, die eine immer größere Hilfe wird. Ein schönes Buch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.