Ach Menschheit

Gleißend graue Wolken
ziehen am Firmament.  
Tun nicht, was wir sollten,
Einer dem Ander’n fremd.

Würden wir uns einen,
ganz gleich, ob alt, ob jung,
kein Arg könnt‘ uns so peinen.
Ach Menschheit, du bist dumm.

© Copyright Text Wolfgang Weiland

2 Antworten auf „Ach Menschheit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.