Die Übersetzung eines Textes, Romans…

…war bisher kein Ding über das ich mir großartig Gedanken gemacht habe. Ich wusste und weiß, Übersetzungen aus dem britischen Englisch mag ich meistens, aus dem Amerikanischen jedoch nicht. Und nun. ‚Das Gewicht der Worte‘ von ‚Pascal Mercier‘ wirkt nach. Eines der Bücher, bei dem ich, gleich nach dem Lesen, meine Gedanken nicht in Worte brachte. Ein Übersetzer der so tief in die Texte eintaucht, Teil von ihnen wird. Ich habe nicht gedacht, dass es so ist. Gleichsam auf der Suche nach seiner eigenen Stimme, mit der er erzählen, aufschreiben kann, was ihn bewegt. Es war ein Erlebnis dieses Buch lesen zu dürfen. Und.

Habe ich m(eine) Stimme gefunden?…

mit lieben Grüßen …wolfgang

neue Beiträge per mail

2 Antworten auf „Die Übersetzung eines Textes, Romans…“

  1. Hallo Wolfgang.
    Wie schön, ich lese dieses Buch im Moment auch.
    Selten habe ich solch ein tiefes Buch gelesen.
    Welches worüber man nachdenkt, tief eintaucht, manche Sätze mehrmals liest.
    Eine wahre Freude.
    LG, Nati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.