Wolkenbruch

Den Boden schlug ’s grad‘ aus dem Fass,
dort oben, könnt‘ man meinen.
Die Droschke spritzt Passanten nass,
jetzt sind S‘ mit sich im Reinen.

Ein Roller auf dem Trottoir –
und das macht Spaß dem Kinde –
durchpflügt die Pfützen, johlt dabei:
‚Weg da, hier kommt Sieglinde.‘

Im Rinnstein ein papiernes Schiff
auf Abenteuerreise.
Bub kniet daneben, muss besser seh’n,
hört Mutters Schimpf – nur leise.

So schnell wie ’s kam ist ’s auch vorbei,
der Marktplatz liegt im Glanze.
Für letzte Tropfen gibt er die Bühne,
sie bitten Dich zum Tanze.

© copyright all lyrics wolfgang weiland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.