Herbstfeucht[01]

Fast lautlos
geht es heut‘ dahin,
dem neblig‘ Laub steht nicht der Sinn,

die Still‘ zu stör’n die mir vergönnt.
Vielleicht würd’s rascheln,
wenn es könnt‘.

© copyright all lyrics wolfgang weiland

Zwei Wesen

Geh’n ein Stück
zusammen, er
und ich, als wenn ’s
so einfach wär‘.

2 Wesen auf
dem gleichen Weg.
Lasst uns doch,
es wird zu spät.

© copyright all images wolfgang weiland

Ein Reim

Ein Reim, bedacht ersonnen,
wollt‘ heute bei mir sein.
Das falsche Ohr erklommen,
jetzt steh‘ ich hier allein.

Ach würd‘ das Ohr doch merken,
’s war nicht der Adressat.
Schickt mir ihn, mich zu stärken,
an einem schwachen Tag.

© copyright all lyrics wolfgang weiland