Frühmond

Viel‘ Stunden noch bis Tagesende,
der Mond verwirrt –
er zeigt sich schon.
Nachtglanz weht in seine Hände,
der frühen Arbeit ‚rechter Lohn.

copyright all lyrics wolfgang weiland