ich, ein Blatt

wäre ich ein Blatt
und müsste loslassen,
weil die Zeit gekommen
ist, ich würde liegen,
einfach liegen

und warten, dass
Schnee mich erreicht,
nur der feine leichte,
durch den ich noch frei
atmen kann, der mich
gewähren lässt,

wenn ich durch ihn
hindurchsehe zu dem
Starken, der mir so
lange Halt gegeben
hat und würde mir
erträumen, beim
nächsten Mal
wieder dort
groß werden
zu dürfen.

© copyright all lyrics wolfgang weiland

neue Beiträge per mail

2 Antworten auf „ich, ein Blatt“

Schreibe einen Kommentar zu wolfgang Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.