Ein kleiner Tropf‘

Ein kleiner Tropf‘ wär‘ ich jetzt gern,
ein Tropf‘ als Teil des Regens.
Ich wär‘ in nah, und auch in fern,
der Retter manchen Lebens.

Ins Feuer würd‘ ich stürzen mich,
ich wäre Floras Held.
Ach könnt‘ ich’s doch nur sein für dich,
in deiner Menschenwelt.

© copyright all lyrics wolfgang weiland

neue Beiträge per mail

Frag mich

Frag mich, wozu ich tauge,
frag mich, wozu ich bin.
Bin ich dein Dorn im Auge,
nur meiner Tage Sinn.

Doch wieder in ein Leben,
doch wieder vor ein Herz.
Werd‘ ich mir je vergeben,
dass ich gab meinen Schmerz.

© copyright all lyrics wolfgang weiland

neue Beiträge per mail

Draußen sein

Am Teich sitzen,
Libellen über dem Wasser,
tauchen ihre Rüssel ein.
Wasservögel ziehen ihre Bahn.
Draußen sein –
schön so.

Im Wald umhergehen,
immer auf dem Weg,
dennoch frische Wildspuren.
Einen Wolf ahnen,
Wald aufnehmen.
Draußen sein –
schön so.

Leute reden,
finden mich seltsam –
draußen sein…

© copyright image wolfgang weiland

neue Beiträge per mail

Aus Federn

Aus Federn möcht‘ ich fließen,
wär‘ gern geflügelt‘ Wort,
in Seelen mich ergießen
und sein beschützend‘ Hort.

Ach könnt‘ er mich so setzen,
dass ich ein Lichtstrahl bin.
Mit Hoffnung gar benetzend,
ergäb‘ ich einen Sinn.

© copyright all lyrics wolfgang weiland

neue Beiträge per mail

der blog hat jetzt…

eine ’neuebeiträgeperemailfunktion‘. Sie wird zukünftig unter jedem Beitrag erscheinen und ist auch (neben einer Möglichkeit das Abo wieder abzubestellen) in der Seitenleiste verfügbar. Für sonstige Mitteilungen an mich, oder Anregungen von Euch gibt es dort (in der Seitenleiste) auch einen Kontaktlink…

mit lieben Grüßen …wolfgang

neue Beiträge per mail

Du weinst

Ahne, Du weinst jetzt.
Bin nicht bei Dir.
Deine Tränen zu trocknen,
was gäb‘ ich dafür.

Ist einfach zu sagen,
ich weiß um Dein Leid.
Die Wunde zur Narbe,
nichts heilt die Zeit.

© copyright all lyrics wolfgang weiland